Sanatorium Hera

Gesund werden, gesund bleiben.
Sanatorium Hera

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

FACHINFORMATIONEN

MEGA Pulse Laser

Mit dem MEGA Pulse Laser können Laseroperationen im gesamten Harntrakt durchgeführt werden. Harnröhrenstrikturen, Blasentumor, Blasensteine, Harnleitertumore, Harnleitersteine und Nierensteine werden therapiert.


mehr

Die bipolare TURP (transurethrale Resektion der Prostata)

Bei ungefähr 60 Prozent aller Männer kommt es ab dem 50. Lebensjahr zueiner gutartigen, knotigen Vergrößerung der Drüsen in der Prostata. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der betroffenen Männer. Die benigne Prostata-Hyperplasie (BPH) ist die häufigste urologische Erkrankung des Mannes. Obwohl sie fast jeden Mann irgendwann betrifft, ist das Thema immer noch ein Tabu.


mehr

Blasentraining bei Inkontinenz

Im Laufe des Lebens kann das Fassungsvermögen der Blase geringer werden, so dass wir etwas häufiger Harn lassen müssen. Auch können andere organische Ursachen, wie z.B. eine Prostatavergrösserung oder Harnwegsinfekte zu einer erhöhten Harnfrequenz führen.


mehr

Harninkontinenz

Was ist Harninkontinenz?
Harninkontinenz ist eine Störung der Reservoirfunktion der Harnblase mit unwillkürlichem Harnabgang.

Wer leidet darunter?
In Österreich sind derzeit ca. 400 000 PatientInnen davon betroffen. Den Hauptanteil stellen über 65 Jährige, welche in über 30 Prozent unter der Erkrankung leiden. Es sind sowohl Frauen wie Männer betroffen.
Oftmals führt die Harninkontinenz neben einer erheblichen Lebensqualitätseinschränkung auch zu völliger sozialer Isolation.


mehr

Prostatakrebs

Wie häufig ist der Prostatakrebs?
Prostatakrebs ist die häufigste urologische Krebserkrankung. Vor dem 40. Lebensjahr tritt Prostatakrebs nur selten auf. Im 55. Lebensjahr erkranken durchschnittlich 20, bei den 60jährigen 50 und bei den 70- bis 85jährigen 400 bis 500 von 100.000 Männern pro Jahr. Bei einem Drittel der Patienten führt die Krebserkrankung zum Tod.
Der Anzahl der Erkrankungen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine Ursache dafür scheint das generell höhere Lebensalter zu sein. Ein weiterer Grund dürfte die bessere Diagnostik mittels eines Bluttest sein.


mehr

Vasektomie - Sterilisation des Mannes

Die Vasektomie gilt als die derzeit sicherste, effektivste und einfachste Methode zur Fertilitätskontrolle beim Mann.
Die Vasektomie bezeichnet die Sterilisation des Mannes. Bei diesem Eingriff werden die Samenleiter durchtrennt. Die Funktion der Hoden bleibt erhalten. Die Hormone werden im selben Ausmaß weiterproduziert. Die weiterhin gebildeten Samenzellen werden vom Körper resorbiert. Auch die Fähigkeit zur Erektion und Ejakulation bleiben erhalten. Der Orgasmus und die Libido bleiben unverändert, es werden aber keine Samenzellen ausgestoßen.


mehr

In unseren Ambulanzen und Instituten können Sie mit folgenden Versicherungen unsere Leistungen mit e-card in Anspruch nehmen:

KFA, alle GKK, BVA, WVB.

 

SVA Versicherte können Leistungen folgender Abteilungen mit E-Card in Anspruch nehmen: Ambulanzen, Gesundheits- und Vorsorgezentrum (GVZ), Institut für Bildgebende Diagnostik (IBD) und Medizinisch Diagnostische Laboratorium.

Ausnahme: Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR)und das Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Mund,- Kiefer und Gesichtschirurgie (MKG).


Navigation

KFA

Metanavigation