Sanatorium Hera

Gesund werden, gesund bleiben.
Sanatorium Hera

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

FACHINFORMATIONEN

Moderne Technik in der Hüftendoprothetik

Die Abnützung des Hüftgelenkes, die sogenannte Coxarthrose, ist eine der häufigsten Gelenkserkrankungen in unserer Bevölkerung. Die Hüftendoprothetik hat sich dabei in den letzten Jahrzehnten zu einer hervorragenden Therapie zur Versorgung der Coxarthrose etabliert. Diese Operation wurde auf Grund der langen Standzeiten der verwendeten Implantate und der Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten auch zur Operation des Jahrhunderts gewählt.

Trotzdem gab und gibt es es immer noch Verbesserungsmöglichkeiten im Bereich der Endoprothesen und vor allem der Operationstechnik. Hierbei hat sich besonders der minimal invasive vordere Zugang (AMIS) als sehr gewebeschonende Methode bewährt. Der Operationszugang wird zwischen zwei Muskeln durchgeführt und dabei die für die Hüfte sehr wichtige Gesäßmuskulatur komplett geschont. Kein einziger Muskel muss abgelöst und damit auch wieder rückvernäht werden.Wir wissen aus Studien, dass abgelöste und wieder vernähte Muskeln sich oft in Fettgewebe umwandeln und ihre ursprüngliche Funktion nicht mehr gut erfüllen können.

Die Vorteile für die Patientinnen und Patienten liegen auf der Hand. Geringere Verletzung des Gewebes bedeutet geringeren Blutverlust, niedrigere Infektionsraten, weniger Schmerzmittelbedarf und schnellere Erlangung der normalen Alltagsaktivität. Die Zeit für die postoperative Krückentherapie reduziert sich auf 2-4 Wochen.

Der vordere Zugang in der Hüftendoprothetik ist die für die Patientinnen und Patienten schonendste Methode, um eine schmerzfreie und gute Hüftgelenksfunktion zu erreichen. Mit der Einführung des vorderen Zugangs zur Hüftgelenksimplantation im Sanatorium Hera und der Verwendung modernster Implantat-Technologie kann auch die Hüftchirurgie weiterauf höchstem Niveau gehalten werden. Bei entsprechenden Beschwerden stehen wir in der Orthopädischen Ambulanz im Sanatorium Hera gerne für Auskünfte zur Verfügung und können diese Operationstechnik mit modernen Implantaten anbieten.

zurück

In unseren Ambulanzen und Instituten können Sie mit folgenden Versicherungen unsere Leistungen mit e-card in Anspruch nehmen:

KFA, alle GKK, BVA, WVB.

 

SVA Versicherte können Leistungen folgender Abteilungen mit E-Card in Anspruch nehmen: Ambulanzen, Gesundheits- und Vorsorgezentrum (GVZ), Institut für Bildgebende Diagnostik (IBD) und Medizinisch Diagnostische Laboratorium.

Ausnahme: Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR)und das Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Mund,- Kiefer und Gesichtschirurgie (MKG).


Navigation

KFA

Metanavigation