Sanatorium Hera

Gesund werden, gesund bleiben.
Sanatorium Hera

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

FACHINFORMATIONEN

Hämorrhoiden – Behandlung ohne Schrecken

Die weit verbreitete Vergrößerung der im After anatomisch angelegten Schwellkörper führt zu mannigfaltigen Symptomen wie Blutung, Juckreiz, Entzündung, Nässen, Stuhldrang, usw.
In vielen Fällen können wir eine effektive Behandlung ohne Schnitt und Wundschmerz anbieten.

Nach einer eingehenden Untersuchung des Analkanals und nach Ausschlußeiner höher gelegenen Darmerkrankung (meist mit Hilfe einer Dickdarmspiegelung = Colonoskopie) bespricht der Chirurg mit Ihnen diefür Ihre Situation am besten geeignete Behandlungsmethode.

Sehr oft können wir die Hämorrhoiden durch die Unterbindung und Drosselung der Blutzufuhr zum Schrumpfen bringen: Ultraschallgezielte Hämorrhoidalarterienligatur = HAL. Dafür verwenden wir eine moderne Ultraschallsonde, mit deren Hilfe die Blutgefäße aufgesucht werden. Es entstehen keine Wunden im Afterbereich, die Schmerzempfindung ist gegenüber den resezierenden Verfahren deutlich geringer. Derzeit führen wir diesen Eingriff in einer kurzen Narkose und mit einer Übernachtung im Krankenhaus durch. Auch die anderen Operationsmethoden ( Resektion nach Milligan-Morgan, Rektummanschettenresektion nach Longo) werden je nach Erkrankungsstadium mit sehr guten Erfolgen angewendet.

zurück

In unseren Ambulanzen und Instituten können Sie mit folgenden Versicherungen unsere Leistungen mit e-card in Anspruch nehmen:

KFA, alle GKK, BVA, WVB.

 

SVA Versicherte können Leistungen folgender Abteilungen mit E-Card in Anspruch nehmen: Ambulanzen, Gesundheits- und Vorsorgezentrum (GVZ), Institut für Bildgebende Diagnostik (IBD) und Medizinisch Diagnostische Laboratorium.

Ausnahme: Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR)und das Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Mund,- Kiefer und Gesichtschirurgie (MKG).


Navigation

KFA

Metanavigation