Sanatorium Hera

Gesund werden, gesund bleiben.
Sanatorium Hera

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

FACHINFORMATIONEN

Operative Hysteroskopie

Die operative Hysteroskopie ist eine Methode, die ein sehr schonendes, patientinnenfreundliches Operationsverfahren darstellt. Sie bietet neben der Betrachtung der Gebärmutterhöhle auch zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten.

Es können in der Gebärmutterhöhle liegende Myome abgetragen und Schleimhautpolypen entfernt werden. Ebenso können Gebärmutterfehlbildungen wie Verwachsungen und Septen damit behandelt werden.

Diese Art von Fehlbildungen sind oft Ursache eines unerfüllten Kinderwunsches. Auch können eingewachsene Spiralen operativ mit dem  Hysteroskop entfernt werden.

Der Vorteil dieser Methode liegt neben dem Organerhalt besonders darin, dass der stationäre Aufenthalt sehr kurz gestaltet werden kann. 2 - 3 Tage nach dem Eingriff kann wieder normaler körperlicher Aktivität nachgegangen werden.

 

zurück

In unseren Ambulanzen und Instituten können Sie mit folgenden Versicherungen unsere Leistungen mit e-card in Anspruch nehmen:

KFA, alle GKK, BVA, WVB.

 

SVA Versicherte können Leistungen folgender Abteilungen mit E-Card in Anspruch nehmen: Ambulanzen, Gesundheits- und Vorsorgezentrum (GVZ), Institut für Bildgebende Diagnostik (IBD) und Medizinisch Diagnostische Laboratorium.

Ausnahme: Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR)und das Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Mund,- Kiefer und Gesichtschirurgie (MKG).


Navigation

KFA

Metanavigation