Sanatorium Hera

Gesund werden, gesund bleiben.
Sanatorium Hera

Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

FACHINFORMATIONEN

Brustkrebs vermeiden - erkennen - heilen

Brustkrebs (= Mammakarzinom) ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und wird in Österreich jährlich bei ca. 4700 Frauen diagnostiziert. Ein gesunder Lebensstil mit Betonung des Anteils von Obst und Gemüse in der Ernährung, wenig Alkohol, Nicht-Rauchen, sportliche Bewegung haben eine gewisse Risikoverminderung erkennen lassen. Die Brustkrebsentstehung ist aber in den Ursachen sehr komplex (Gene, Hormone, äußere und innere schädliche Einflüsse), sodass der Früherkennung die allergrößte Bedeutung zukommt.

Die häufige Selbstuntersuchung, die Tastuntersuchung bei der ÄrztIn (1-2x/Jahr) und die Mammografie (=Röntgenuntersuchung) wenigstens alle 2 Jahre ab dem 40. Lebensjahr sowie die konsequente Verfolgung aller Auffälligkeiten sind im Erkrankungsfall lebensrettend!

Zur Diagnosesicherung und Operationsplanung kann eine Gewebeprobe (Feinnadelbiopsie) sinnvoll sein. Im Prinzip muss jede als verdächtig oder bösartig bezeichnete Veränderung operiert werden. Bei 80 % der Patientinnen kann der Tumor brusterhaltend entfernt werden, bei notwendiger Brustentfernung besteht die Möglichkeit des plastisch-chirurgischen Wiederaufbaus. Die Aussicht auf dauerhafte Heilung ist vom Krankheitsstadium abhängig und wird durch ergänzende Therapien (Chemotherapie, Bestrahlung, Hormone) deutlich verbessert.
Eine Zusammenarbeit von Chirurgie, Gynäkologie, Röntgenologie und onkologische/m Internistin/Internisten sowie mit der Strahlenklinik und die Teilnahme an internationalen Studien (im Rahmen der ABCSG = österreichische Arbeitsgruppe für Brustkrebs) sichern Ihnen auch in der Krankenanstalt Sanatorium Hera eine bestmögliche Betreuung und Behandlung.

zurück

In unseren Ambulanzen und Instituten können Sie mit folgenden Versicherungen unsere Leistungen mit e-card in Anspruch nehmen:

KFA, alle GKK, BVA, WVB.

 

SVA Versicherte können Leistungen folgender Abteilungen mit E-Card in Anspruch nehmen: Ambulanzen, Gesundheits- und Vorsorgezentrum (GVZ), Institut für Bildgebende Diagnostik (IBD) und Medizinisch Diagnostische Laboratorium.

Ausnahme: Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR)und das Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Mund,- Kiefer und Gesichtschirurgie (MKG).


Navigation

KFA

Metanavigation